Salzachklinik-Fridolfing

 

Lungentag 2014 - Früherkennung ist wichtig!

Über 100 Teilnehmer unterzogen sich in der Salzachlinik Fridolfing unserem „Lungen-TÜV“, der im April stattfand.

„Lungen-TÜV“, Salzachklinik Fridolfing

Für rund 80% aller untersuchten Teilnehmer gab es eine freudige Nachricht; sie waren ohne krankhaften Befund.
Bei etwa 20% der Personen fanden sich krankhafte Befunde. Die betroffenen Patienten wurden an die jeweiligen Hausärzte verwiesen.
Die beiden medizinischen Fachangestellten Olga Bauer und Mirjam Brandmayer untersuchten die vielen Teilnehmer drei Stunden lang mittels Lungenfunktionstest und einer Blutgasanalyse. Vielen Dank für dieses Engagement.

Ersatztermine

Aufgrund des hohen Andrangs konnten nicht alle Interessierten untersucht werden. Für diese Besucher des Lungentages bieten wir Ersatztermine.

Vortrag Dr. Hüller, Fridolfing, zur Chronischen Bronchitis, Ursachen und Therapie

Dr. Hüller hielt einen Vortrag über die chronische Bronchitis und die COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung). COPD ist eine sehr häufige Erkrankung mit ca. 5 Mio. Erkrankten in Deutschland und 600 Mio. weltweit. 1998 stand die COPD auf  Platz 9 der Sterbestatistik, aktuell steht sie auf dem dritten Platz.
Rauchen gilt als wesentliche Ursache! Circa 30% aller Raucher erkranken an der COPD, welche sich mit Atemnot, Husten und Auswurf klinisch zeigt.
Dr. Hüller erläuterte den klinischen Verlauf, die medikamentösen und nicht-medikamentösen Therapiemöglichkeiten. Körperliches Training und Muskelaufbau wird für Letzteres besonders betont.

Wichtige Maßnahme - Rauchen stoppen

Entscheidend ist es, die Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Oft kommen die Patienten erst zum Arzt, wenn sie schon eine erhebliche Atemnot aufweisen. Vor allem müssen sich die Patienten das Rauchen abgewöhnen. Eine Zigarette enthält 1200 verschiedene Stoffe, darunter Giftstoffe wie Kadmium, Arsen, radioaktives Polonium sowie das Insektenvertilgungsmittel DDT.

Wichtig für die COPD-Patienten ist eine adäquate Behandlung von Infekten. Jeder Infekt verschlechtert die Lungenfunktion weiter, so hat die Krankheit einen treppenförmigen Verlauf.

Dr. Hüller empfiehlt Impfungen gegen Grippe und Pneumokokken sowie ein Einschreiben in die Chroniker-Programme (DMP). Hierbei wird der Erkrankungsverlauf quartalsweise kontrolliert und gegebenenfalls können Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Lungentag - Bilder vom 10.4.2014

  • Lungentag Warten auf den Test
  • Mirjam Brandmayer testet einen Besucher
  • Lungentag Warten auf den Test
  • Mirjam Brandmayer testet einen Besucher