. Gemeinde Fridolfing

Salzachklinik Fridolfing seit ....

Schon im Jahre 1885 wurde die Salzachklinik in Fridolfing gegründet. Es ist mittlerweile eines der wenigen Krankenhäuser im Umkreis, das 2018 immer noch besteht. Die Patienten sind in der Salzachklinik besonders gut aufgehoben. Mit 45 Betten ist genügend Zeit, sich um jeden einzelnen Patienten sorgfältig zu kümmern. 

2017

Am 30.8. begannen die Bauarbeiten am geplanten Erweiterungsbau. Die Radiologie wird im Neubau erweitert und neue Arzt- und Untersuchungsräume entstehen. Aufenthaltsräume für das Personal und weitere Patientenzimmer ergänzen den Plan.

 

2016

Seit einigen Monaten verfügt die Salzachklinik über ein neues, hochmodernes Beatmungsgerät, den Medumat. Zusätzlich finanzierte der Förderverein ein neues Gerät für die patientennahe Labordiagnostik, ein Laborgerät für schnelle Diagnosen

 

2015

Deutscher Mountainbike-Meister, Marcus Klausmann wurde in der Salzachklinik Fridolfing operiert

 

2014

Umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen im Kernbereich von OP, Aufwachraum und Sterilisation sowie bauliche Generalsanierung des ersten Obergeschosses (Gesamtkosten: 1,7 Mio. Euro, davon Zuschuss Förderprogramm Hygiene: 1 Mio. Euro)

 

2013

Am 3. Oktober findet ein Tag der offenen Tür zum 125-jährigen Jubiläum statt

2013 gründeten Allgemein‐, Fach‐ und Klinikärzte der Region die hausärztliche Bereitschaftspraxis in Fridolfing. Sie ermöglicht eine umfangreiche medizinische Versorgung von Patienten an Wochenenden und Feiertagen

 

2012

Mit fast 2.000 stationären Patienten in der chirurgischen und internistischen Abteilung ist die Salzachklinik sehr gut ausgelastet

 

2011

Renovierung und Umbau der Endoskopieräume (Kosten: ca. 70.000 Euro)

 

2010 – 2011

Erstellung eines Windfangs an der Liegeneinfahrt (Kosten: ca. 100.000 Euro)

 

2006

2.000 Besucher machen den Tag der offenen Tür in der Salzachklinik Fridolfing zu einem Riesenerfolg

 

2004

Einweihung der neuerrichteten Krankenhauskapelle

 

1999 – 2002

Erweiterung, Umbau und Sanierung von Bettenzimmern, Küche und des neuen Aufenthalts- und Veranstaltungsraumes (Kosten: 3 Mio. Euro)

 

1985 – 1988

Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen (Kosten: 5,5 Mio. DM)

 

1980 – 1982

Bürgermeister Josef Mörtl und der leitende Belegarzt Dr. Gerstacker stoßen eine umfassende Modernisierung an, um den zeitgemäßen Betrieb zu gewähren.

 

1972

Eingemeindung von Pietling, Auflösung des Zweckverbandes, Fridolfing wird Eigentümer

 

1962

Erweiterung auf 62 Betten komplett im Altbau, Funktionsräume im Neubau

 

1953

Einbau der Zentralheizung durch Darlehen der AOK Bad Reichenhall (15.000 DM)

 

1950

Umbau und Erweiterung auf 50 Betten (Kosten: 32.000 DM)

 

1935

Das Haus hat 35 Betten und neue Technik zieht ein: Röntgen und Operationsraum

 

10. Dezember 1888

Das Krankenhaus nimmt nach dem Eintreffen der "Mallersdorfer Schwestern" und dem Arzt Dr. Paul Januel seine Tätigkeit auf.

 

15. Februar 1885

Die Gesamtgemeindeversammlung der Gemeinde Fridolfing und Pietling beschließt einstimmig den Bau eines Krankenhauses.