. Gemeinde Fridolfing

Radiologische Praxis an der Salzachklinik

Um den Patienten der Salzachklinik und den Menschen im Rupertiwinkel die bestmögliche Diagnostik zu garantieren, kam ein wichtiger Faktor hinzu.

In den letzten Jahren bemühte sich die Gemeinde Fridolfing, eine radiologische Praxis für die Salzachklinik zu gewinnen. Mit Erfolg.

Seit 4. Februar 2019, ist das Radiologische Zentrum Alpenrand mit seinen Praxisräumen im neuen Erweiterungsbau der Salzachklinik in Betrieb.

Das ganze Projekt nahm im Sommer 2017 seinen Anfang.

Neubau

Mit dem Spatenstich am 30.08.2017 begann der Bau des neuen dreigeschossigen Anbaus der Salzachklinik. Von diesem Zeitpunkt an liefen die Arbeiten auf Hochtouren.

Noch Ende 2017 war der Rohbau fertiggestellt und erhielt seinen Dachstuhl. Die Fenster wurden Ende Januar eingesetzt.

Nach und nach entstanden im Neubau Arztpraxiszimmer, Räume für die Krankenhaus-, Pflegedienst- und Stationsleitung. Ein Aufenthaltsraum, Umkleideräume für das Personal und fünf Patientenzimmer fanden ebenfalls ihren Platz.

Zur gleichen Zeit verwirklichte man die Räume für die Radiologie – ein Zimmer für das CT und ein Raum für das Controlling – im Erweiterungsbau.

Während der stattfindenden Bauarbeiten begleitete das Klinikjournal dieses Thema gleich mit mehreren Artikeln.
„Ein CT unterstützt uns beim schnelleren Stellen der Diagnose und erleichtert die Behandlung der Patienten“, hieß es dort in einem Zitat von Dr. Matthias Gotthardt, Internist und Gastroenterologe an der Salzachklinik.

Mehr zu den Bauarbeiten finden Sie hier...

Inbetriebnahme

Das Erdgeschoss im Neubau bot genug Platz für eine neue Radiologie-Praxis mit Anmeldung, Wartebereich und Computertomographie (CT).
Und endlich konnte die Radiologische Gemeinschaftspraxis Trostberg – nun mit neuem Namen, nämlich als Radiologisches Zentrum Alpenrand – ihre Zweigstelle im Neubau an der Salzachklinik in Betrieb nehmen.

Das Radiologisches Zentrum Alpenrand, kurz ALPRad, ehemals Radiologische Gemeinschaftspraxis Trostberg, besteht seit 1984. Das Team um die drei Fachärzte für Radiologie – Dr. Florian Bouvier, Dr. Helmut Spötzl und Dr. Ralph Felbinger – ist auf modernste radiologische Diagnostik spezialisiert. Nicht nur die Technik ist stets auf dem aktuellsten Stand, auch die freundlichen engagierten Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Weiterbildungsmaßnahmen teil. Alle sind hoch qualifiziert und in der Lage, selbstständig und eigenverantwortlich Untersuchungen in enger Zusammenarbeit und Rücksprache mit den Radiologen durchzuführen.

Mit der Radiologischen Praxis steht der Salzachklinik von nun an die Computertomographie (CT) als Diagnostikmöglichkeit zur Verfügung. Eine Untersuchung dauert nur wenige Minuten und ist wegen ihrer Schnelligkeit in der Notfallmedizin von großem Vorteil.

Vor allem kleinste Knochenbrüche, Hirnblutungen, Schlaganfälle, Skelettdarstellungen und Veränderungen in Hals, Brust und Bauchraum können mit einem CT besonders gut erkannt werden.

Der Computertomograph an der Salzachklinik ist für Ganzkörperaufnahmen ausgelegt und verfügt über eine Metallartefakt-Unterdrückung, sodass Metallimplantate, wie Hüft-, Knie- und andere Endoprothesen, sehr gut dargestellt und z. B. Prothesenlockerungen erkannt werden.